Bitcasa: Dropbox-Konkurrent (fast) ohne Speicherbegrenzung - für alle

Der Onlinespeicher-Dienst Bitcasa (Webseite) startete bereits im Jahr 2012 als Beta-Version. Bis heute stand er nur begrenzten Kreisen zum Test zur Verfügung. Ab heute können alle Interessierte einen Account dort anlegen.

Neben einem kostenlosen Tarif mit 10 GB Speicher (Dropbox bietet hier nur 2 GB, die durch Einladungen erweitert werden können), bietet Bitcasa für 99 US-Dollar im Jahr unbegrenzten Speicherplatz an. Klingt gut - scheint es auch zu sein.
Das ganze wird für begrenzte Zeit für 69 US-Dollar im Jahr als "Infinite"-Tarif angeboten. Mehr zu den Preismodellen gibt's direkt auf der offizielen Webseite - klick.

Bitcasa: Verschiedene Preismodelle

Bitcasa: Verschiedene Preismodelle (Quelle: Bitcasa)

Ein Onlinespeicher ist aber nur begrenzt nutzbar, wenn er nur per Browser Up- und Download nutzbar ist. Neuerdings gibt es deshalb nämlich auch passende Software. So gibt es nun Apps für iOS, OS X und seit längerem auch Apps für Windows und Android. Desktop-Clients lassen sich direkt auf der Webseite von Bitcasa herunterladen. Mobile Apps gibt's in den entsprechenden Stores:

Bitcasa
Bitcasa
Download @
App Store
Bitcasa
Entwickler: Bitcasa
Preis: Gratis
Download @
Google Play

Entwickler:
Preis:
Bitcasa
Bitcasa
Download @
Windows Store
Bitcasa
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Der Clou dabei: Eine komplette Festplatte lässt sich über die Desktop-Apps auf Bitcasa hochladen. Eigentlich ideal für Backups. Problem wird da eher die Internetanbindung - und nicht der Online-Speicher - sein.
Ein weiterer Unterschied zu Dropbox besteht darin, dass alle Dateien vor dem Upload verschlüsselt werden - so ist es kaum möglich, dass Bitcasa selbst Zugriff darauf nimmt.

Zu allem kommt noch eine Datei-Versionierung dazu - heißt, bis zu drei vorherige Versionen einer Datei werden gespeichert, zu denen man bei Bedarf zurückkehren kann.

Klingt alles ziemlich gut. Ich bin mal gespannt, wie sich Bitcasa bewährt - gerade auch in Hinblick darauf, wie es finanziert wird und was noch so alles "aufgedeckt" wird.

Bilder: Bitcasa


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung abgegeben)
Loading ... Loading ...

Dieser Artikel wurde geschrieben von...

Sebastian Fuhrmann – ( weitere Posts auf Sebastians Blog)
Mein Name ist Sebastian, ich bin 18 Jahre alt und komme aus der "Weltmetropole" Hemsbach. Ich gehe in die dreizehnte Klasse des Technischen Gymnasiums an der Hans-Freudenberg-Schule in Weinheim. Nebenbei bin ich Blogger und betreibe unter anderem diesen Blog seit 2011. Wenn du mehr über mich erfahren willst, kannst du mir gerne auf Twitter folgen oder mich auf Google+ einkreisen! Du findest mich zudem auf Facebook.

Email  • Google + • Facebook  • Twitter

Teile diesen Artikel

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

© 2010-2014 Sebastians Blog. Alle Rechte vorbehalten. Administration · Artikel als RSS · Kommentare als RSS
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie